Wie du online Geld verdienen kannst, ohne zuerst Geld auszugeben

Okt 16
Geld im Internet verdienen ohne Startkapital

Du willst online Geld verdienen, aber so, dass du nicht erst Geld investieren musst?

Gerade mit Kindern ist das Haushaltsbudget meist mehr als knapp bemessen. Wie schön wäre es daher, wenn du schnell Geld verdienen kannst, um deine Haushaltskasse etwas aufzufüllen. Ich möchte dir daher in diesem Beitrag ein paar Ideen geben, wie du direkt online Geld verdienen kannst ohne Startkapital.

Bitte beachte, dass jeder Punkt für sich zwar funktioniert, aber dennoch Wissen und Erfahrung erfordert! Ich kann keine Erfolgsgarantie geben. Aber du weißt ja: Du bist Gestalter deines Lebens! Wenn du also schnell Geld verdienen möchtest, dann sei bereit, zu lernen, zu lernen und noch mehr zu lernen.

Online Geld verdienen ohne Startkapital

Es gibt verschiedene Wege, wie du im Internet Geld verdienen kannst. Und je nach dem, welche Kenntnisse und Kompetenzen du hast, kannst du mehrere Wege wählen oder dich auf einen spezialisieren:

1. Betreibe Affiliate-Marketing

Affiliate Marketing ist ein sehr einfacher Weg, um Geld im Internet zu verdienen. Du brauchst dafür keine eigenen Produkte, sondern verkaufst bzw. empfiehlst die Produkte anderer und wirst mit Provisionen belohnt. Aus diesem Grund wird das Ganze auch oft Empfehlungsmarketing genannt.

Melde dich beispielsweise bei den Affiliate- und Empfehlungsplattformen Aklamio*, Digistore24*, Amazon Partnerprogramm oder Awin an.

Dann kannst du Shops oder Produkte, die du gut findest, Freund*innen empfehlen (oder über Facebook, Twitter oder Pinterest teilen) und immer, wenn jemand etwas über deinen Link kauft, erhältst du eine Provision. Du kannst natürlich auch Blog-Artikel zu bestimmten Themen schreiben und dann passende Produkte mit einem Affiliate-Link versehen.

Achte aber immer darauf, dass die Produkte wirklich passen und du selbst sie kaufen würdest. Alles andere weckt nicht gerade Vertrauen in dich bei deinen Leser*innen.

Wenn du tiefer in das Thema einsteigen willst, empfehle ich dir, dich bei Ralf Schmitz umzuschauen.* (Ja, seine Website ist nicht wirklich schön, aber wenn es um Affiliate-Marketing geht, macht ihm so schnell keiner was vor...)

Einen einfachen Start ins Empfehlungsmarketing schaffst du mit aklamio*, wobei ich dir folgendes Vorgehen vorschlage:

1. Suche dir Shops aus, bei denen du selbst auch kaufen würdest, damit das Ganze authentisch bleibt und sich deine Freund*innen nicht vorkommen wie auf einer Kaffeefahrt.

aklamio shops bekleidung

Beispiel Partnershops für Bekleidung bei aklamio - Screenshot Oktober 2018

2. Erstelle in Canva passende Bilder für Pinterest und pinne diese auf thematisch passende Pinnwände. Als URL gibst du deinen Affiliate-Link an. Achtung: Nicht alle Affiliate-Partner erlauben es, auf Pinterest Direktlinks zu setzen. Prüfe immer das Kleingedruckte. Erstelle alternativ Blog-Beiträge zu deinen Affiliate-Produkten und verlinke den Pin auf den Beitrag.

Affiliate-Marketing ermöglicht es dir, ziemlich leicht Geld online zu verdienen. Ich habe beispielsweise gestern auf einer Facebook-Seite auf eine aklamio-Aktion hingewiesen, die einen enormen Nutzen für die Fans hat und bereits nach 30 Minuten hatte ich meine erste Provision auf dem Konto vorgemerkt.

2. Verkaufe selbst geschriebene Bücher

Du schreibst gern oder hast viele Ideen, eigene Zitate oder eigene Weisheiten gesammelt? Dann verdiene Geld, in dem du eigene Bücher über Amazon Kindle Direct Publishing verkaufst. Die Anmeldung ist sehr einfach. Lade dir anschließend eine der Word-Vorlagen herunter, schreibe deine Geschichte, ein Kochbuch oder einen Ratgeber, erstelle ein Buch-Cover direkt bei KDP oder in Canva und fertig. Den Preis für dein Buch kannst du selbst festlegen und Amazon kümmerst sich um den Rest (Listung, Verkauf, Rechnung, etc.). Du wirst bei jedem Verkauf mit einer Tantieme beteiligt, die Amazon KDP ca. 3 Monate im Nachhinein auszahlt.

Direct Publishing ist ein guter Weg, um schnell und seriös Geld im Internet zu verdienen.

Amazon KDP Startseite

Screenshot Oktober 2018

3. Verkaufe deine Smartphone-Fotos

Melde dich z.B. bei FOAP oder Dreamstime an, lade dir die Apps auf dein Handy und dort deine Fotos hoch. Mit etwas Glück verkaufst du ein paar Fotos und erhältst dafür eine Gutschrift. Diese Idee ist nur für Geduldige, denn mit dieser Methode wirst du sicherlich nicht das schnelle Geld machen. Der Fotomarkt ist sehr überlaufen und Verkäufe sind eher die Ausnahme. Wenn du ein Fotograf*in bist, dann verkaufe lieber die Fotos deiner Spiegelreflexkamera auf Photocase, Fotolia oder Dreamstime.

4. Nimm an Umfragen teil

Melde dich bei Umfrageportalen an und verdiene mit Umfragen Geld, z.B.:

Auch hierzu sei gesagt, dass du damit kaum schnell reich wirst. Der zeitliche Aufwand ist im Verhältnis zur Vergütung meist lachhaft. Aber vielleicht hast du 5 Minuten vorm Schlafen gehen übrig, um dich durch zwei Umfragen zu klicken.

5. Entwickle einen Online-Kurs

Diese Idee funktioniert zwar ohne Eigenkapital, aber etwas Ahnung von Online-Marketing solltest du schon haben. Expertise hast du garantiert in mindestens einem Bereich. Schreib doch mal auf, welche Probleme deiner Mitmenschen du lösen könntest. Welche Veränderung kannst du herbeiführen?

Der Online-Kurs kann ohne Website direkt auf einem Kurs-Portal erstellt werden, beispielsweise bei Coachy*, Elopage oder Udemy.

Du kannst deinen Kurs auch als E-Mail-Kurs anlegen und alle Inhalte als E-Mails versenden. Ich verwende beispielsweise ActiveCampaign für mein E-Mail Marketing und bin damit sehr zufrieden.

Am Ende des Tages ist ein Online-Business eine sehr gute Methode, um langfristig online Geld zu verdienen.

Minikurs: Erstelle deinen Worst Case Survival Plan und sei mit Sicherheit freier selbstständig!

Melde dich kostenfrei an:

6. Schreibe einen Blog

Erstelle einen Blog. Es gibt mittlerweile genug Blog-Plattformen, bei denen du kostenfrei starten kannst. Ich verwende z.B. WordPress.

Schreibe in deinem Blog über Themen, zu denen du Affiliate-Links setzen kannst (z.B. Geschenktipps, Büchertipps, Kurs-Empfehlungen, etc.), damit du auch wirklich mit deinem Blog Geld verdienen kannst.

Verwende die oben genannten Affiliate-Netzwerke oder melde dich beim Amazon Partnerprogramm an, um Amazon-Produkte zu verlinken und an Verkäufen beteiligt zu werden.

Die Blog-Beiträge kannst du dann mit gutem Content Marketing auf relevante Kanäle posten und damit Besucher*innen gewinnen.

Noch mehr Ideen, wie du mit deinem Blog Geld verdienen kannst, findest du im eBook "Geld verdienen mit deinem Blog"* von Julia von Happy Visions.

Leben findet JETZT statt! Bei dir ist die Balance aus Arbeitszeit und Lebenszeit aus dem Gleichgewicht geraten?

+1 Spare Geld bei jedem Einkauf

Etwas offtopic, aber nicht zu unterschätzen, denn am Ende verdienst du damit auch Geld, weil du ja weniger ausgibst als regulär. Nutze bei deinen Online-Einkäufen Cashback-Möglichkeiten von aklamio* oder der DKB*. Irgendwas kauft man ja doch immer mal.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
>